T O P

  • By -

FewFaithlessness2851

Ich zahle keine Gebühren für das Baader Bank Konto. Vermutlich fallen die Gebühren nur an, wenn du dort eigenständig ein Depot anlegst.


causticbang

Danke für die Antwort.


Jake_the_O

Wollte auch ein Konto dort eröffnen. Nach einem Telefonat habe ich herausgefunden, dass diese 5 Euro nicht für Kunden von Scalable Capital gelten sondern direkt für Kunden der Baader Bank. Die Bedingungen für Scalable Capital findet man direkt darunter bei den "Sonderkonditionen zum Preis- und Leistungsverzeichnis".


ganbaro

Nein, es fallen keine Gebühren an. Du kannst aber zur Baader Bank gehen und einige Zusatzdienste buchen, zB eine steuerliche Aufstellung deiner ETF für Österreich. Kann hilfreich sein für die erste eigene Steuererklärung in AT, wenn man so gar keinen Peil und einige Thesaurierer hat. Ansonsten wirst du mit der Baader Bank aber nichts zu tun haben, solange alles funktioniert Woher hast du diese 5€ pM? Baader Webseite? Dein Vertragspartner ist Scalable Capital. Solarisbank stellt dir ja bei TR auch nichts in Rechnung, DZ Bank nichts bei der VR, Ebase nichts bei Comdirect usw, außer du willst explizit von denen irgendeinen Service haben


causticbang

Danke für deine Antwort! Ich habe dieses Dokument per Email bekommen, wurde auch bei der Eröffnung verlinkt: [https://www.baaderbank.de/media/public/db/media/1/2016/07/99/45.000\_10\_2020\_0002\_de.pdf](https://www.baaderbank.de/media/public/db/media/1/2016/07/99/45.000_10_2020_0002_de.pdf) Da steht "Kontoführung Euro-Konto" "EUR 5,00 p. m." Es werden auch weitere Kosten aufgelistet z.Bsp. Depotauflösung 25 EUR, was bei Scalable Capital kostenlos sein sollte. Es ist verwirrend, solche widersprüchliche Informationen bzw. Unterlagen bei der Kontoeröffnung zu bekommen.


ganbaro

Also in der von Scalable [verlinkten](https://de.scalable.capital/app/api/pdf/static?type=baader_broker_account_opening_documents) Kostenaufstellung finde ich folgenden Passus zum Verrechnungskonto: > Das Konto ist ein Verrechnungskonto und grundsätzlich kein Zahlungsverkehrskonto und dient ausschließlich der Abwicklung von Wertpapiertransaktionen Da ich bei Scalable auch keine Gebühr für das Konto zahle denke ich, dass die Gebühr nur für ein "richtiges" Girokonto zählt. Gewissheit kann dir aber nur Scalable oder Baader verschaffen


Carnifex

Du kannst da drauf einzahlen, geht schneller als das abbuchen lassen. Und auszahlen auf genau dein last Schrift Konto, kannst natürlich auch. Aber ansonsten kannst du mit dem Konto nix machen...


matratin

Die 5€ was du vermutlich meinst ist der Prime Broker. 5€/Monat oder 36€/ Jahr. Prime Broker = Handelsflatrate. Zahlst bis auf den üblichen Spread keinerlei weitere Gebühren auf alle Trades, ab 250€ pro Order. (Xetra kostet 4€ extra, wüsste aber nicht was da besser sein soll.) Find das Angebot klasse und nutze es seit einem halben Jahr fleißig. Keine weiteren Gebühren.


Laty69

Ich finde das Prime Broker Angebot auch sehr ansprechend. Wenn noch ein paar Funktionen mehr kommen (z.B. KGV, Beta, Eröffnung, 52W High/Low etc., also all das, was Trade Republic schon hat) wird Scalable mit der Flat mein Hauptbroker.


matratin

Zustimm. Wechsle für das zwischen TR und SC immer hin und her. SC hat den schöneren Graphen, TR die schöneren nackten Daten. Bzw überhaupt welche.


Laty69

SC ist ja noch relativ jung, ich hoffe doch mal, dass da in den nächsten Jahren noch viele Features kommen :)


hav9KKK

Nein, er meint tatsächlich 5 EUR p.m. für Führung des verrechnungskontos. Steht so im pteisverzeichnis der Baader Bank, das man von scalable bei der Anmeldung per Mail zugesendet bekommt. Hat mich auch stutzig werden lassen, habe deswegen auch kein depot bei scalable eröffnet, weil man dazu nirgends eine Antwort findet, was denn jetzt genau (nicht) gilt...


matratin

Das hat dich von der Anmeldung abgehalten? [Hier auf der Website](https://de.scalable.capital/trading-gebuehren) sind die Kontomodelle und alle Gebühren doch super transparent aufgeführt.